Konferenz Programm 22. Oktober 2019


Agenda 2019

( Programmänderungen vorbehalten)


08.30 Uhr

Empfangskaffee


09.00 Uhr

Begrüssung und Organisatorisches zum Tag

 

Corinne Jost, Head of Marketing



09.10 Uhr

Outlook 2020+ - Toptrends und der Impact auf Business & ICT-Betrieb

  • Politische, wirtschaftliche und technologische Herausforderungen und ihr Impact auf die ICT-Strategie, Projekte und Spendings
  • Die ICT-Budgetentwicklung - was planen die Unternehmen?
  • Die Big Eight - die Megatrends in der ICT
  • KI und Blockchain - die neuen Schlüsseltechnologien
  • Digitale Evolution in der Schweiz - Spendings, Projekte, Branchen
  • Der ICT-Betrieb - Verschwindet der reine Eigenbetrieb?
  • Summary und Insights

Philipp A. Ziegler, CEO, MSM Research AG



09.30 bis 12.05 Uhr: Themenschwerpunkte Vormittag: Referate zu ICT-Betrieb, Cloud, Network, Workplace


09.30 Uhr

Digitalisierung – die IT-Infrastruktur steht auf dem Prüfstand

 

In den nächsten fünf Jahren verlagern sich 80 Prozent der IT-Workloads vom eigenen Rechenzentrum in die Cloud und ins externe Datacenter. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen ihre bisherige IT-Architektur überdenken und neue Wege einschlagen. Hybride Architekturen sind die Zukunft der IT. Das Konzept funktioniert aber nur, wenn alle Ressourcen optimal miteinander verknüpft werden. Mit ihren vielfältigen Anbindungsmöglichkeiten an Carrier und Cloud-Anbieter dienen externe Rechenzentren als ideale Datendrehscheiben. Nutzen Sie die aktuellen Chancen, um ihre IT-Infrastruktur in die Zukunft zu führen und wettbewerbsfähig zu bleiben.

 

Marco Stadler, Head of Marketing & Sales, Green Datacenter



10.00 Uhr

Un-Clouding the Cloud

  • Was muss ein Unternehmen im heutigen Cloud Angebot für seine Digitale Transformation beachten?
  • Bieten die Public Cloud Anbieter heute eine Antwort auf Alles? 
  • Wie vermeide ich den «Cloud Vendor-Lock-in»?
  • Was bedeutet Un-Clouding?

Wir erläutern Ihnen, warum eine Private Cloud der erste Schritt einer erfolgreichen Multi Cloud Strategie ist.


Maurizio Campagnaro, Business Development Executive, Business IT



10.45 Uhr bis 11.15 Uhr  - Kaffeepause und Networking


11.15 Uhr

Moderne Business Anwendungen in einer Post-Oracle Welt

 
Im Datenbankmarkt bleibt momentan kein Stein auf dem anderen. Der Markt dreht sich zurzeit massiv und viele Konzerne lösen im Moment alte Oracle und DB2 Anwendungen ab, um langfristig technisch unabhängig zu sein, Kosten zu sparen und um das technische Niveau auf die Anforderungen des 21. Jahrhunderts zu heben. Das stellt Firmen vor neue Herausforderungen, eröffnet Perspektiven und ändert die IT Infrastruktur der Zukunft massiv.  Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten und Lösungen auf, um Oracle oder DB2 Setups gegen eine modernere, flexiblere und zuverlässigere Lösung zu ersetzen.

 

Hans-Jürgen Schönig, CEO, Cybertec



11.35 Uhr

Netzwerke und SD-WAN (SDN in Wide Area Networks): Quo Vadis?

 

Digitalisierte Produkte und Dienstleistungen werden immer schneller entwickelt und auf den Markt gebracht. Dabei brauchen die Entwicklungsteams in Tagen oder gar Stunden komplett neue Subnetze, neue Standorte, An- und Einbindung in das Gesamtnetzwerk und vor allem möglichst ungehinderten Zugang zum Internet. 

Die Unternehmensnetzwerke müssen einfacher, standardisierter und modularer werden, statt immer komplexer, weil sie sich sonst nicht mehr handhaben lassen. Die Frage ist also: Wie lässt sich das Netzwerk in kurzer Zeit so umbauen, dass sie allen Anforderungen der digitalen Transformation Paroli bieten können?

Stefan Crome, Strategic Client Advisor, T-Systems Schweiz



11.55 Uhr

Künftige Netze/Connectivity: Mikrosegmentierung für den sicheren, reibungslosen Netzwerkbetrieb

  • Vernetzte Geräte nehmen zu, schaffen Sicherheitsbedenken
  • Die unvermeidliche Kollision von Ransomware und IoT
  • Die Bedrohungen sind real.  Kein angeschlossenes Gerät ist immun
  • Warum ist die Sicherung von IoT-Geräten eine Herausforderung?
  • Anforderung an das Netzwerk
  • Aber: Unternehmen haben nur ein physikalisches Netzwerk
  • Was macht den Betrieb so kompliziert?
  • Ende-zu-Ende Dienste über das gesamte Unternehmen
  • Fabric Connect – Die Service Provider Technologie für Unternehmen

Christoph Kälin, Regional Sales Manager, Extreme Networks



12.15 Uhr bis 12.45 Uhr  -  Gespräche an den Thementischen

Passend zu den Referats-Themen vom Vormittag können die Teilnehmer  an verschiedenen Themen-Stehtischen das Gespräch mit dem jeweiligen Referenten suchen und spezifische Fragen diskutieren.


12.45 Uhr bis 13.30 Uhr - Steh-Lunch


13.30 Uhr bis 16.00 Uhr Themenschwerpunkte Nachmittag: Referate zu den neuen Technologien (Künstliche Intelligenz, IoT) und Cybersecurity


13.30 Uhr

Hirn 1.0 trifft Technologie 4.0

Der Vortrag spannt die Brücke zwischen neuen Technologien wie «IoT, Künstliche Intelligenz oder Blockchain» und Initiativen wie «New Work» oder «Arbeiten 4.0». Er zeigt auf, warum der Mensch und seine kreativen Potentiale im Mittelpunkt der Digitalen Transformation stehen sollte und wie es Unternehmen gelingt, den Nutzen aus neuen Technologien in einer effizienten Art und Weise zu realisieren. Zu Beginn des Vortrags wird zunächst der Dschungel von Begrifflichkeiten und Buzzwords wie Digitalisierung, IoT, Blockchain, Künstliche Intelligenz, Holacracy, Sociocracy, etc. «entmystifiziert», um dann über neueste Erkenntnisse aus der Hirnforschung zu zeigen, wie man das «Techno-Organisatorische Transformationsmodell» nutzen kann, um die Menschen in Unternehmen fit und resilient zu machen für die Digitale Reise in die Welt 4.0.

 

Ralf Günthner, Managing Partner, TEAM-FACTORY GmbH



14.00 Uhr

Internet of Things (IoT)

 41.6 Milliarden IoT Geräte sollen 2025 79.4 zettabyte Daten generieren.
Zu befürchten ist, dass die Datenlandschaft im Bereich IoT dabei sehr heterogen und unübersichtlich wird. Nur durch die Verwendung von offenen Standardprotokollen bei den Geräte- und Systemschnittstellen kann die Interoperatibilität sichergestellt werden. Vertikale „Insellösungen“, in der Anfangsphase der IoT Entwicklung oftmals getrieben durch Hardware Hersteller, müssen deshalb abgelöst werden durch agnostische Systemansätze. Nur so lassen sich erfolgreich und kostengünstige Skalierungen in Bereichen wie Smart City und Smarte Gebäude realisieren.

 

Vikram Bhatnagar, CEO, Akenza AG



14.25 Uhr bis 14.45 - Kaffeepause


14.45 Uhr

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und Cognitive Services: Sind wir schon in der Zukunft angekommen? 

Egal ob Industrie 4.0, selbstfahrende Autos oder smarte Pflege im Altersheim - künstliche Intelligenz ist in aller Munde.  Doch was bedeutet dieser Trend für Ihr Unternehmen? Wie und wo kann künstliche Intelligenz für Sie einen Mehrwert schaffen und welche technischen Lösungen fügen sich in Ihre IT-Landschaft ein?  Bill Staub ist Mitglied der Geschäftsleitung beim Schweizer Digtalisierungsunternehmen isolutions und setzt mit seinen Kunden KI-Projekte um. Anhand von Beispielen aus der Praxis zeigt er, wie Sie in Ihrem Unternehmen die Zukunft einläuten und künstliche Intelligenz mit wenig Aufwand produktiv und gewinnbringend einsetzen.

 

Bill Staub, Business Unit Lead, isolutions AG



15.10 Uhr

Cybersecurity Konzepte für einen sicheren ICT Betrieb

Know your enemy - before it knows you!

 

Patrik Bengtsson, Acting Head Cybersecurity Switzerland, Atos



15.30 Uhr-  5-Minuten Wrap-up

anschliessend Gespräche an den Thementischen und Apéro

Ende der Veranstaltung: 16.15 Uhr

Passend zu den Referats-Themen vom Nachmittag können die Teilnehmer  an verschiedenen Themen-Stehtischen das Gespräch mit dem jeweiligen Referenten suchen und spezifische Fragen diskutieren.


Programmänderungen vorbehalten


veranstalter

MSM Research AG

Postfach 191

CH-8201 Schaffhausen

Telefon +41 52 624 21 21

www.msmag.ch

Location

Radisson BLU,

Flughafenstrasse

CH-8058 Zürich-Flughafen

Telefon +41 44 800 40 40

www.radissonblu.com/hotel-zurichairport

Kontakt